Ensembleporträt Rundfunkchor Berlin

Produktionen & Initiativen

Chormusik interdisziplinär

Auf neuen Wegen

  • Foto human requiem

    »human requiem«

    Vertrautes neu entdecken: Jochen Sandig und Sasha Waltz & Guests setzen Brahms’ »Ein deutsches Requiem« szenisch um. In einer choreografierten »Verkörperlichung« verschmelzen Text, Klang, Körper und Raum zu einer neuen Dimension.

  • Kampagnenmotiv LUTHER dancing with the gods

    LUTHER dancing with the gods

    Wenige Wochen vor dem 500. Jahrestag von Martin Luthers Thesenanschlag werfen der New Yorker Meister des Epischen Theaters und der Rundfunkchor Berlin in einem genreübergreifenden Projekt einen ganz speziellen Blick auf den Reformator wider Willen

  • »cosmic lights«

    Das Nordlicht hören: Im Zusammenspiel von Ton und Bild spüren der Rundfunkchor Berlin und das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin unter Gijs Leenaars der Faszination dieses großartigen Naturschauspiels nach.

  • Foto LOVER

    »LOVER«

    West-östlicher Liebesdialog: Mit Christians Josts »LOVER« kommt ein interkulturelles Opus über die Liebe mit rituellem Schlagwerk und menschlicher Stimme zur Aufführung.

  • Foto Angst

    »Angst«

    Eine Oper für Chor: Um die Rolle des Chores im Musiktheater neu zu definieren, vergab der Rundfunkchor Berlin einen Kompositionsauftrag an Christian Jost. In »Angst« wird der Chor zum Handlungsträger.

  • Foto Ernst Pepping Passionsbericht

    Passionsbericht des Matthäus

    A-cappella-Gesang und Kriegsruinen: In Hans Werner Kroesingers Inszenierung wird Ernst Peppings »Passionsbericht des Matthäus« zu einem Stück deutscher Vergangenheitsbewältigung, einem Tauziehen zwischen Verrat und Gnade.

  • Foto Neues Museum Berlin, Strauss und die Antike

    Strauss und die Antike

    A-cappella-Musik im Neuen Museum Berlin: Mit einem Wandelkonzert lud der Rundfunkchor Berlin sein Publikum ein, Richard Strauss als Chorkomponisten zu entdecken.

  • Foto Johannes-Passion

    »Johannes-Passion«

    Blut, Sand, Steine: In Lars Scheibners Inszenierung von James MacMillans »Johannes-Passion« wird die Passionsgeschichte sinnlich erfahrbar.

  • Foto Der versiegelte Engel

    »Der versiegelte Engel«

    Die Magie des bewegten Klangs: In Lars Scheibners Choreografie von Rodion Shchedrins »Der versiegelte Engel« tritt Chormusik in den Dialog mit Tanz.

  • Foto Liberté, Cameron Carpenter

    »Liberté«

    2015 feierte der Rundfunkchor Berlin gleich zwei Jubiläen: Das Ensemble blickte auf seine 90-jährige Geschichte und auf 10 Jahre seiner interdisziplinären Reihe »Broadening in Concert« zurück. Für dieses Jubiläumsprojekt bespielte der Rundfunkchor Berlin im Funkhaus in der Nalepastraße einen so faszinierenden wie historischen Ort und verdichtete dabei Klang, Raum und Geschichte zu einer außergewöhnlichen Konzertperformance.

  • Foto Sāvitri

    »Sāvitri«

    Schlangenmenschen im Szeneclub: Lars Scheibner inszenierte Gustav Holsts Kammeroper »Sāvitri« im Berghain in Berlin, einem der legendärsten Technoclubs der Welt.

  • Foto The Veil of the Temple

    »The Veil of the Temple«

    Nachtwache: Für John Taveners »The Veil of the Temple« sang der Rundfunkchor Berlin die ganze Nacht im Berliner Museum für Gegenwartskunst.

Ganz klassisch

Chorsinfonik, Kammermusik und A-cappella-Konzert

  • Chor & Orchester

    Seine Chor- und Orchesterkonzerte gestaltet der Rundfunkchor Berlin so unterschiedlich wie facettenreich. Regelmäßig ist er an der Seite internationaler Spitzenensembles zu erleben. Es besteht eine intensive Zusammenarbeit mit den Berliner Philharmonikern, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Seine enorme Wandlungsfähigkeit stellt der Rundfunkchor Berlin mit den großen Klassikern der chorsinfonischen Literatur wie auch mit Uraufführungen zeitgenössischer Werke unter Beweis.

  • Kampagnenmotiv RundfunkchorLounge

    RundfunkchorLounge

    Vokalmusik und anregende Diskussionen in entspannter Atmosphäre: Nach drei ausverkauften Abenden geht die RundfunkchorLounge in die nächste Saison.

  • Foto Rundfunkchor Berlin

    A cappella

    Chorklang in seiner reinsten und intimsten Form: In hochkarätigen A-cappella-Konzerten zeigt der Rundfunkchor Berlin seine Wandlungsfähigkeit für ein vielseitiges Repertoire.

Mitsingen

Viele Stimmen und ein großartiges Gefühl

  • Blick in die Philharmonie beim Mitsingkonzert

    Das Mitsingkonzert

    Ein elektrisierender Klassiker! Die Idee fasziniert die Sängerwelt Jahr für Jahr aufs Neue: 1.300 Singbegeisterte aus vielen Ländern kommen in der Philharmonie Berlin zusammen, um gemeinsam mit dem Rundfunkchor Berlin ein chorsinfonisches Werk zu erarbeiten und im Konzert aufzuführen.

  • Foto Philharmonie de Paris

    Mitsingkonzert on Tour

    Der Rundfunkchor Berlin geht mit dem Mitsingkonzert auf Reisen: In den großen Konzertsälen der Welt kommen singbegeisterte Laien zusammen und erarbeiten zusammen mit dem Profichor ein Werk der Chorsinfonik. 2018 geht es nach Paris.

  • Foto Liederbörse mit Grundschülern

    Liederbörse

    Das Mitsingkonzert für Schüler: Jedes Jahr versammeln sich mehrere hundert Schüler in der Philharmonie Berlin und gestalten gemeinsam mit dem Rundfunkchor Berlin ein Konzert.

  • Kampagnenmotiv Hand in Hand

    Hand in Hand

    Unter dem Motto »Hand in Hand« etabliert der Rundfunkchor Berlin außerdem eine neue Form der Zusammenarbeit mit ausgewählten Amateurchören.

  • Kampagnenmotiv Fest der Chorkulturen

    Fest der Chorkulturen

    Zum ersten Mal präsentiert der Rundfunkchor Berlin als Gastgeber Chöre aus aller Welt und damit ganz verschiedene Chorkulturen. An vier Tagen in den Berliner Winterferien findet ein Wettbewerb versierter Amateurchöre um den Grand Prix of Nations statt, der von Interkultur, dem weltgrößten Ausrichter von Chorveranstaltungen, organisiert wird. In den Abendkonzerten, für die der Rundfunkchor Berlin die Schirmherrschaft übernimmt, treten sie dann vor ihr Konzertpublikum.

Zukunft Chor

Nachwuchs fördern und Zukunft gestalten

  • Foto Schola Rundfunkchor Berlin

    Schola des Rundfunkchores Berlin

    Die Akademisten des Rundfunkchores Berlin kommen gemeinsam mit Gesangstudierenden deutscher Hochschulen zusammen, um intensiv im Ensemble vokale Kammermusik zu proben. Am Ende dieser Arbeitsphase präsentiert sich die Schola im Abschlusskonzert mit einem anspruchsvollen kammermusikalischen Programm.

  • Akademie des Rundfunkchores Berlin

    Akademie des Rundfunkchores Berlin

    Für junge SängerInnen, die die differenzierte Ensemblearbeit eines professionellen Konzertchores kennenlernen und im Zusammenwirken mit den großen Orchestern und Dirigenten hautnah miterleben möchten.

  • Foto SING!

    Die Initiative SING!

    Wie können Kinder nachhaltig an die Kunstform Singen herangeführt werden? Wie kann man sicherstellen, dass Kinder den Spaß am Singen behalten? Und wie kann man eine positive Stimmung an Schulen fördern?
    Mit SING!

  • Kampagnenbild Meisterklasse Rundfunkchor Berlin

    Internationale Meisterklasse Berlin für Chordirigieren

    Mit der Internationalen Meisterklasse Berlin will der Rundfunkchor Berlin die Ausbildung der Chordirigenten an den Hochschulen und Universitäten unterstützen, wesentliche Fähigkeiten für die professionelle Chorarbeit vermitteln und die Chance bieten, zu Beginn einer Berufskarriere praktische Erfahrungen mit einem Weltklasse-Ensemble zu machen.