Kampagnenbild Meisterklasse Rundfunkchor Berlin

Internationale Meisterklasse Berlin für Chordirigieren

Mit der Internationalen Meisterklasse Berlin will der Rundfunkchor Berlin die Ausbildung der Chordirigenten an den Hochschulen und Universitäten unterstützen, wesentliche Fähigkeiten für die professionelle Chorarbeit vermitteln und die Chance bieten, zu Beginn einer Berufskarriere praktische Erfahrungen mit einem Weltklasse-Ensemble zu machen. Die Meisterklasse birgt jedoch auch eine reelle Chance für den Berufseinstieg: Mehrere Teilnehmer der vergangenen Meisterklassen assistierten Simon Halsey bereits bei Einstudierungen.

 

Die Meisterklasse richtet sich an junge DirigentInnen der letzten Studienjahre, AbsolventInnen und BerufseinsteigerInnen bis 40 Jahre.

 

Vom 25. September bis 1. Oktober 2016 richtete der Rundfunkchor Berlin die vierte Internationale Meisterklasse Berlin für hochqualifizierte junge ChordirigentInnen aus. Eine Woche lang arbeiteten Gijs Leenaars und Simon Halsey mit den aktiven Teilnehmern, drei Tage individuell, dann an drei Tagen mit dem Rundfunkchor Berlin. Die Ergebnisse wurden im Abschlusskonzert präsentiert.

 

Im Jahr 2011 hat Simon Halsey sein Wissen und seine Erfahrungen in seinem Buch Schott Master Class Chorleitung veröffentlicht. Die beiliegenden DVDs basieren wesentlich auf Filmmaterial der ersten Internationalen Meisterklasse Berlin 2010.

Aktuelle Termine
Abschlusskonzert 2016
Kampagnenbild Internationale Meisterklasse 2016

Was Sie bei uns lernen

Junge Chordirigentinnen und -dirigenten werden in alle Aspekte professioneller Chorarbeit eingeführt. Während der Internationalen Meisterklasse Berlin für Chordirigieren lernen sie:

  • wie Sie sich eine Partitur aneignen und am effizientesten auf die Probenarbeit vorbereiten
  • was Sie von den SängerInnen erwarten können
  • was die SängerInnen von Ihnen erwarten
  • welche Fähigkeiten notwendig sind, um mit den DirigentInnen und ManagerInnen von Orchestern ideal zusammenarbeiten zu können.

Was erwartet Sie?

Aus dem Bewerberkreis werden acht MeisterschülerInnen für die aktive Arbeit ausgewählt.

 

Während der ersten drei Tage findet mit den ausgewählten Meisterschülerinnen und Meisterschülern die Vorbereitung und Bestandsaufnahme statt. Die Meisterschüler haben das gesamte Repertoire der Meisterklasse gut vorbereitet. Es wird an diesen drei Tagen gemeinsam am Klavier unter Leitung der Dozenten erarbeitet.

In den folgenden vier Tage finden die öffentlichen Meisterklassen mit dem Rundfunkchor Berlin statt. In diesen Tagen stoßen die hospitierenden Meisterschülerinnen und -schüler dazu. Während der Workshops geben die Sängerinnen und Sänger den aktiven Meisterschülern ein konstruktives Feedback, z.B. zu ihrer Übersetzung der Gedanken und Handlungen in die musikalische und gesungene Form.

 

Jeder Tag endet mit einer Feedback-Runde. In dieser wird das Gelernte und Erfahrene gleichberechtigt mit den aktiven und hospitierenden Meisterschülern, den Dozenten sowie den Sängerinnen und Sängern diskutiert, erforscht und erklärt.

Am letzten Tag findet das öffentliche Abschlusskonzert in der Elisabeth-Kirche in Berlin-Mitte statt. Die aktiven Meisterschülerinnen und -schüler dirigieren jeweils ein Werk aus dem Repertoire der Internationalen Meisterklasse Berlin.

 

Alle aktiven und hospitierenden Meisterschülerinnen und -schüler erhalten ein Zertifikat über die Teilnahme an der Internationalen Meisterklasse Berlin.

Kontakt