Foto Blick in den Saal der Philharmonie de Paris

Juni

Infomedien
Saisonbroschüre 2017/18

»Der Chor zwingt Text und Klangartikulation, Singstimmen und Körper, Raum und Bewegung auf überwältigend sinnhafte Weise zum neuen Ganzen zusammen.«

August

»Eherne Soprane, abgründige Bässe, ein massiver, dennoch wendiger Klangkörper, eine Orgel menschlicher Stimmen.«

September

»Der Rundfunkchor Berlin war wieder einmal Weltklasse … Das war kein einfaches Singen mehr, sondern vokales Zaubern.«