August

»Der Rundfunkchor entfaltet seine Stimmen wie ein Universum des Gesangs.«

September

»Der Chor zwingt Text und Klangartikulation, Singstimmen und Körper, Raum und Bewegung auf überwältigend sinnhafte Weise zum neuen Ganzen zusammen.«

»Eherne Soprane, abgründige Bässe, ein massiver, dennoch wendiger Klangkörper, eine Orgel menschlicher Stimmen.«

Oktober

Ganz klassisch

RundfunkchorLounge

»Interbellum | Aufbruch«

Gijs Leenaars  Dirigent

»Ein einmaliges Konzert, weil es eine ganz andere Form des Erlebens war, immer überraschend, tröstend, berührend.«