Foto von Marek Janowski
    • Ludwig van Beethoven
      Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125
      für Soli, Chor und Orchester
    • Rachel Willis-Sørensen Sopran
    • Michael Weinius Tenor
    • Christa Mayer Mezzosopran
    • Ludovic Tézier Bariton
    • Rundfunkchor Berlin
    • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
    • Marek Janowski Dirigent
    • Benjamin Goodson Choreinstudierung

Beethoven

Dies wird ein Abschied der ganz besonderen Art: Seit vielen Jahren beschließen das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und der Rundfunkchor Berlin das Musikjahr mit Beethovens Neunter, in zwei Konzerten am 30. Dezember und am Silvesternachmittag. In diesem Jahr bedeutet das Silvesterkonzert aber auch den Schlusspunkt der fünfzehnjährigen Zusammenarbeit des RSB mit seinem Chefdirigenten. Diesen Posten hat Janowski zwar bereits aufgegeben, um seinem Nachfolger Vladimir Jurowski die Bahn frei zu machen bei der Programmplanung. Doch bis zum 31. Dezember 2016 wird Janowski noch häufig am Pult seines RSB stehen – um vor allem Bruckner und Beethoven zu dirigieren, zwei Komponisten, die ihm besonders am Herzen liegen. So bildet denn die »Ode an die Freude« einen in mehrfacher Hinsicht würdigen Abschluss der Berliner Ära Janowski, die der Rundfunkchor Berlin als bevorzugter Chorpartner tatkräftig mitgestalten konnte.

  • 20 Uhr
    30. Dez
    Konzerthaus Berlin, Großer Saal
  • 16 Uhr
    31. Dez
    Konzerthaus Berlin, Großer Saal

Personen

Rachel Willis-Sørensen Sopran
Michael Weinius Tenor
Christa Mayer Mezzosopran
Ludovic Tézier Bariton
Rundfunkchor Berlin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Marek Janowski Dirigent
Benjamin Goodson Choreinstudierung

Tickets

Projekt

Chor & Orchester: was ist das eigentlich?

Seine Chor- und Orchesterkonzerte gestaltet der Rundfunkchor Berlin so unterschiedlich wie facettenreich. Regelmäßig ist er an der Seite internationaler Spitzenensembles zu erleben. Es besteht eine intensive Zusammenarbeit mit den Berliner Philharmonikern, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Seine enorme Wandlungsfähigkeit stellt der Rundfunkchor Berlin mit den großen Klassikern der chorsinfonischen Literatur wie auch mit Uraufführungen zeitgenössischer Werke unter Beweis.

Auch interessant
Foto von Simon Rattle
Foto des Großen Festspielhauses Salzburg
Foto des KKL Luzern
Foto von Riccardo Chailly
Foto von Vladimir Jurowski
Foto von Yannick Nézet Séguin
Foto von Jakub Hrůša
Foto von Robin Ticciati
Foto von Christian Thielemann
Foto von Vladimir Jurowski
Foto von Seiji Ozawa
Foto von Ivan Fischer
Foto von Ivan Fischer
Foto von Robin Ticciati
Foto von Robin Ticciati
Foto von Simon Rattle
Foto von Ivan Fischer
Foto von Simon Rattle