• Jelena Firssowa
      »Ornamente der Freude«
      für gemischten Chor und Orchester
    • Ludwig van Beethoven
      Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125 mit Schlusschor über Schillers Ode »An die Freude«
    • Julia Kleiter Sopran
    • Annika Schlicht Alt
    • Florian Boesch Bass
    • Thomas Blondelle Tenor
    • Rundfunkchor Berlin Chor
    • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
    • Andrew Manze Dirigent
    • Justus Barleben Choreinstudierung
    • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Silvesterkonzert mit Andrew Manze

Das große Fest zum Jahreswechsel: Beethovens Neunte und Firssowas »Ornaments of Joy«

Auch in dieser Saison werden das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und der Rundfunkchor Berlin das Jahr mit unserem längst traditionell gewordenen Doppelkonzert von Ludwig van Beethovens »Sinfonie Nr. 9« am 30. und 31. Dezember ausklingen lassen. Dieses Jahr wird wie schon in der Saison 2019/20 Andrew Manze die Leitung übernehmen.

 

Zusätzlich zu Beethovens neunter, unserem Silvester-»Klassiker«, werden wir das alte Jahr diesmal mit den »Ornaments of Joy« verabschieden, einem Werk der russischen Komponistin Jelena Firsowa für gemischten Chor und Orchester. Firsowa, die seit 1991 im Vereinigten Königreich lebt, kam in jungen Jahren über den ehemaligen, nach Moskau emigrierten Webern-Schüler Philip Herschkowitz mit der Wiener Schule in Berührung und führte diese musikalische Tradition in der Folge auf eigene Art und Weise fort: weniger dogmatisch, freier – und, ja, etwas spielerischer. Nicht die schlechtesten Vorzeichen für das neue Jahr!

Hygieneregelung

Für das Konzert gilt die 2G-Regel + FFP2-Maske. Bitte beachten Sie unbedingt die Informationen zur Voraussetzung für den Konzertbesuch im Konzerthaus.

 

Voraussetzung für den Konzertbesuch im Konzerthaus:

  • Ihr Ticket
  • Ihr gültiges Ausweisdokument inkl. Lichtbild
  • ein gültiger, digitaler Nachweis über eine vollständige Impfung mit Impfstoffen, die in der EU zugelassen sind (mindestens 14 Tage nach der Zweitimpfung) ODER eine genesene Corona-Infektion, die nicht länger als sechs Monate zurückliegt (Bitte beachten Sie, dass der Nachweis in Form einer App oder als QR-Code auf Papier vorliegen muss, ein Zutritt mit dem gelben Impfausweis ist leider nicht möglich).
  • Das Tragen einer FFP2-Maske ist während des gesamten Aufenthalts innerhalb des Haus des Rundfunks verpflichtend, auch während des Konzertes
  • Ihre Anwesenheits-Registrierung mittels LUCA-App, Corona-Warn-App oder Ausfüllen des Datenerfassungsbogens vor Ort

 

Ausgenommen von der 2G-Regel sind:

  • Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können; Sie müssen mittels eines PCR-Tests negativ getestet sein und zusätzlich Ihre Impfunfähigkeit mittels einer ärztlichen Bescheinigung nachweisen
  • Kinder und Jugendliche zwischen dem 6. und dem vollendeten 18. Lebensjahr, müssen einen zertifizierten tagesaktuellen negativen Schnelltest vorweisen
  • Schülerinnen und Schüler bis 18 Jahren sind in Schulzeiten von der 2G-Pflicht und der Testpflicht ausgenommen sind, sofern sie einen Schülerausweis oder eine BVG-Schülerkarte vorlegen können. Andernfalls benötigen auch sie einen zertifizierten tagesaktuellen negativen Schnelltest.

Tickets

Programmdetails

Programm

Jelena Firssowa

»Ornamente der Freude«
für gemischten Chor und Orchester

Ludwig van Beethoven

Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125 mit Schlusschor über Schillers Ode »An die Freude«

Location

Konzerthaus Berlin Großer Saal

Konzerthaus Berlin Großer Saal
Gendarmenmarkt
10117 Berlin
Deutschland

Projekt

Chor & Orchester: was ist das eigentlich?

Seine Chor- und Orchesterkonzerte gestaltet der Rundfunkchor Berlin so unterschiedlich wie facettenreich. Regelmäßig ist er an der Seite internationaler Spitzenensembles zu erleben. Es besteht eine intensive Zusammenarbeit mit den Berliner Philharmonikern, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Seine enorme Wandlungsfähigkeit stellt der Rundfunkchor Berlin mit den großen Klassikern der chorsinfonischen Literatur wie auch mit Uraufführungen zeitgenössischer Werke unter Beweis.

mehr erfahren
Auch interessant
Der große Saal der Berliner Philharmonie
Robin Ticciati, der Dirigent des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin
Iván Fischer dirigiert das Konzerthausorchester
Der leere Konzertsaal im Konzerthaus Berlin
Kirill Petrenko dirigiert in der Philharmonie
Der Dirigent Sir Simon Rattle
Robin Ticciati, der Dirigent des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin
Kulturpalast Dresden Außenansicht
Roksolana Chraniuk guckt in den Spiegel und hält einen roten Lippenstift in der Hand.
Der große Saal der Berliner Philharmonie
Der Komponist Gijs Leenaars