Haus des Rundfunks Großer Sendesaal

»Krippenspiel« – RBB-Kinderkonzert

12 Uhr Haus des Rundfunks Leider verpasst

Das Konzert entfällt leider.

 

Diesen Jubelchor kennt jeder (Erwachsene): »Hallelujah« preist der Chor die Auferstehung Christi und das ewige Reich Gottes, und dafür fand Georg Friedrich Händel so bezwingende Musik, dass der englische König Georg II. bei der Uraufführung vor Begeisterung aufsprang. Bis heute macht es ihm das Publikum in England in jedem Konzert nach. »The Messiah«, dessen zweieinhalb Stunden Musik Händel 1741 in einem Schaffensrausch von nur drei Wochen komponierte, dürfte das populärste Oratorium weltweit sein, nur Bachs Werke reichen an seine Beliebtheit heran. Beide, Bach und Händel, wurden 1685 in Mitteldeutschland geboren und schufen unglaublich viel und gute Musik –Bach im Auftrag von Fürsten und als Leipziger Thomaskantor, Händel im Auftrag des Königs und später als »freiberuflicher« Komponist und Veranstalter. Den »Messias« schrieb er im Auftrag dreier Wohltätigkeitsvereine aus Dublin, und obwohl er die Heilsgeschichte Jesu von der Geburt bis zur Himmelfahrt in Worten vor allem des Alten Testaments erzählt, ist der »Messias« kein liturgisches Werk, sondern »Grand Musical Entertainment«. Dafür zog Händel alle Register seines Könnens – und komponierte nicht zuletzt zahlreiche wunderbare Chöre. So ist »Der Messias« ein Werk, das sich – musikalisch und in seiner überkonfessionellen Aussage – ideal eignet, um es in der Adventszeit in einem Kinderkonzert in Auszügen zu präsentieren.

Tickets

Programmdetails

Programm

Georg Friedrich Händel

»Der Messias« HWV 56
Oratorium für Soli, Chor und Orchester - Auszüge

Location

Haus des Rundfunks

Haus des Rundfunks
Masurenallee 8-14
14057 Berlin
Deutschland

Projekt

Chor & Orchester: was ist das eigentlich?

Seine Chor- und Orchesterkonzerte gestaltet der Rundfunkchor Berlin so unterschiedlich wie facettenreich. Regelmäßig ist er an der Seite internationaler Spitzenensembles zu erleben. Es besteht eine intensive Zusammenarbeit mit den Berliner Philharmonikern, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Seine enorme Wandlungsfähigkeit stellt der Rundfunkchor Berlin mit den großen Klassikern der chorsinfonischen Literatur wie auch mit Uraufführungen zeitgenössischer Werke unter Beweis.

mehr erfahren
Auch interessant
Iván Fischer dirigiert das Konzerthausorchester
Der leere Konzertsaal im Konzerthaus Berlin
Kirill Petrenko dirigiert in der Philharmonie
Der Dirigent Sir Simon Rattle
Robin Ticciati, der Dirigent des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin
Kulturpalast Dresden Außenansicht
Roksolana Chraniuk guckt in den Spiegel und hält einen roten Lippenstift in der Hand.
Der große Saal der Berliner Philharmonie
Der Komponist Gijs Leenaars