Foto des Dirigenten Sir Simon Rattle
    • Richard Wagner
      »Tristan und Isolde« WWV 90
    • Michael Nagy Bariton
    • Eva-Maria Westbroek Sopran
    • Stuart Skelton Tenor
    • Sarah Connolly Mezzosopran
    • Roman Sadnik Tenor
    • Stephen Milling Bass
    • Thomas Ebenstein Tenor
    • Rundfunkchor Berlin, Herren
    • Simon Halsey Choreinstudierung
    • Berliner Philharmoniker
    • Sir Simon Rattle Dirigent

Wagner

Wagner-Freunde haben es gut in Berlin! Nicht nur an der Staatsoper und der Deutschen Oper laufen hochkarätig besetzte Aufführungen, auch in der Philharmonie stehen konzertante Wagner-Opern fast regelmäßig auf dem Spielplan. Nach dem Gesamtzyklus mit Marek Janowski und dem RSB, an dessen triumphalem Erfolg der Rundfunkchor Berlin maßgeblich beteiligt war, und der Walküre mit Simon Rattle und den Berliner Philharmonikern folgen nun zwei konzertante Aufführungen von »Tristan und Isolde«. Als Chorpartner holen sich Rattle und die Philharmoniker erneut die Herren des Rundfunkchores Berlin ins Boot.

Tickets

Konzertdetails

Programm

Richard Wagner

»Tristan und Isolde« WWV 90

Location

Philharmonie Berlin

Die 1963 eröffnete Berliner Philharmonie ist eine der Ikonen der modernen Architektur. Mit dem Konzertsaal schuf der Architekt Hans Scharoun eine völlig neue Form: Die 2250 Sitzplätze sind in verschiedenen Blöcken, terrassiert wie ein Weinberg, rings um ein fünfseitiges Orchesterpodium angelegt. Unter dem Saal befindet sich das Foyer, in dessen Treppenlabyrinthen sich selbst Stammgäste immer wieder verirren. Aus der inneren Anlage erklärt sich auch die ungewöhnliche Silhouette des Gebäudes, dessen Außenhaut mit goldenen Aluplatten verkleidet ist. Auch akustisch gilt der Saal als einer der besten der Welt. Er ist Heimat der Berliner Philharmoniker, wird aber auch von den anderen Berliner Orchestern und Veranstaltern bespielt.

Philharmonie Berlin
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin
Deutschland

Projekt

Chor & Orchester: was ist das eigentlich?

Seine Chor- und Orchesterkonzerte gestaltet der Rundfunkchor Berlin so unterschiedlich wie facettenreich. Regelmäßig ist er an der Seite internationaler Spitzenensembles zu erleben. Es besteht eine intensive Zusammenarbeit mit den Berliner Philharmonikern, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Seine enorme Wandlungsfähigkeit stellt der Rundfunkchor Berlin mit den großen Klassikern der chorsinfonischen Literatur wie auch mit Uraufführungen zeitgenössischer Werke unter Beweis.

mehr erfahren
Auch interessant
Kirill Petrenko dirigiert die Berliner Philharmoniker
Foto von Jakub Hrůša
Gustavo Dudamel
Daniel Barenboim
Foto von Robin Ticciati