Foto des KKL Luzern

Wolfgang Amadeus Mozart – Fazil Say

KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern & Rosey Concert Hall, Rolle

19.30 Uhr KKL Luzern Kultur- und Kongresszentrum Tickets verfügbar
19.30 Uhr KKL Luzern Kultur- und Kongresszentrum Tickets verfügbar
20.15 Uhr Rosey Concert Hall Rolle Tickets verfügbar
Tickets

Das Luzerner Sinfonieorchester lädt gemeinsam mit dem Rundfunkchor Berlin zu zwei bemerkenswerten Konzerten im KKL Luzern Kultur- und Kongresszentrum Luzern und einer zusätzlichen Aufführung im Rosey-Konzertsaal, Rolle mit einem einzigartigen Programm ein, das die Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Fazil Say miteinander verbindet.

Der Abend beginnt mit Mozarts »Requiem«, einem der tiefgründigsten Chorwerke des klassischen Repertoires, das für seine emotionale Tiefe und die ausgefeilte Chor- und Orchesterarbeit geschätzt wird. Den Höhepunkt des Abends bildet die Weltpremiere von Fazil Says »Mozart ve Mevlana« (»Mozart und Mevlana«). In dieser Komposition verbindet Say das klassische Genie Mozarts mit der spirituellen und poetischen Essenz von Mevlana Rumi, einem persisch-türkischen Mystiker, Gelehrten und Dichter des 13. Jahrhunderts. Say beschreibt seine Arbeit als Metamorphosen über Themen aus Mozarts Requiem, angereichert mit Requiem-Texten in türkischer Sprache, wodurch eine einzigartige musikalische Brücke zwischen Orient und Okzident entsteht.

Das Konzert bietet eine herausragende Besetzung von Solist:innen, darunter die Sopranistin Fatma Said, Mezzosopranistin Marianne Crebassa, Tenor Pene Pati und Bass Alexandros Stavrakakis. Unterstützt werden diese Gesangstalente vom renommierten Luzerner Sinfonieorchester unter der Leitung des Dirigenten Michael Sanderling, der für seine einfühlsamen Interpretationen und seine dynamische Präsenz bekannt ist.

The Lucerne Symphony Orchestra, together with the Rundfunkchor Berlin, invites you to two remarkable concerts at the KKL Luzern Culture and Convention Centre Luzern and an additional performance at the Rosey Concert Hall, Rolle with a unique programme combining the works of Wolfgang Amadeus Mozart and Fazil Say.

The evening begins with Mozart’s »Requiem«, one of the most profound choral works in the classical repertoire, appreciated for its emotional depth and sophisticated choral and orchestral writing. The highlight of the evening will be the world premiere of Fazil Say’s »Mozart ve Mevlana« (»Mozart und Mevlana«). In this composition, Say combines the classical genius of Mozart with the spiritual and poetic essence of Mevlana Rumi, a Persian-Turkish mystic, scholar and poet of the 13th century. Say describes his work as metamorphoses on themes from Mozart’s Requiem, enriched with Requiem texts in Turkish, creating a unique musical bridge between Orient and Occident.

The concert features an outstanding line-up of soloists, including soprano Fatma Said, mezzo-soprano Marianne Crebassa, tenor Pene Pati and bass Alexandros Stavrakakis. These talented singers are supported by the renowned Lucerne Symphony Orchestra under the baton of conductor Michael Sanderling, who is known for his sensitive interpretations and dynamic presence.

Tickets

Programmdetails

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart

»Requiem« (Fass. Franz Xaver Süßmayr)

Fazil Say

»Mozart ve Mevlana« (Mozart und Mevlana)
für Soli, Chor und Orchester

Location

KKL Luzern Kultur- und Kongresszentrum

KKL Luzern Kultur- und Kongresszentrum
Europaplatz 1
6005 Luzern
Schweiz

Location

Rosey Concert Hall Rolle

Projekt

Chor & Orchester: was ist das eigentlich?

Seine Chor- und Orchesterkonzerte gestaltet der Rundfunkchor Berlin so unterschiedlich wie facettenreich. Regelmäßig ist er an der Seite internationaler Spitzenensembles zu erleben. Es besteht eine intensive Zusammenarbeit mit den Berliner Philharmonikern, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Seine enorme Wandlungsfähigkeit stellt der Rundfunkchor Berlin mit den großen Klassikern der chorsinfonischen Literatur wie auch mit Uraufführungen zeitgenössischer Werke unter Beweis.

mehr erfahren
Auch interessant
Juanjo Mena
Kirill Gerstein
Long Yu
Robin Ticciati, der Dirigent des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin
Foto von Vladimir Jurowski
Foto von Frank Strobel
Kirill Petrenko beim Dirigieren.
Der große Saal der Berliner Philharmonie
Marin Alsop
Eva Ollikainen
Kirill Petrenko dirigiert ein Orchester