News

Wir spenden für Geflüchtete aus der Ukraine – helfen auch Sie!

Die militärischen Angriffe Russlands auf die Ukraine machen uns fassungslos, und wir sind tief bestürzt über das unfassbare Leid, das dieser Krieg über alle Betroffenen bringt. Wie viele Menschen bewegt auch uns die Frage, wie wir sinnvoll helfen und die Betroffenen des Krieges unterstützen können.

Aus der Vielzahl von Spenden-Möglichkeiten haben wir uns für die Organisation „Wir packen’s an e.V. – Nothilfe für Geflüchtete“ entschieden, mit der wir im direkten Austausch stehen. Wir laden auch Sie herzlich dazu ein, die wichtige Arbeit dieses Vereins mit Ihrer Spende zu unterstützen.

In der aktuellen Notsituation ist es uns wichtig, dass die Hilfe so schnell wie möglich bei denjenigen ankommt, die sie akut benötigen. Die Helfer:innen von „Wir packen‘s an e.V.“ fahren mit ihren Spendentrucks direkt an die polnische Grenze, um vor Ort die Betroffenen zu unterstützen. Gegründet 2020 mit dem Ziel, in den griechischen Flüchtlingslagern zu helfen, verfügt der Verein um Ex Sea-Watch Geschäftsführer Axel Grafmanns, Andreas Steinert und Miriam Tödter  über die notwendige Erfahrung, was Geflüchtete konkret in einer solchen Situation brauchen.

Besonders hilfreich sind aktuell Geldspenden. Sie können gezielt eingesetzt werden, um Dinge zu kaufen, die am dringendsten benötigt werden. Das spart Ressourcen und Zeit. Wer über Geldspenden hinaus mit einer Sachspende unterstützen möchte, ist herzlich willkommen, dies mit Dingen aus der unten aufgeführten Liste zu tun. Wir raten, sich vor Sachspenden noch einmal beim Verein selbst über die Aktualität der Liste zu erkundigen.

Wer selbst aktiv Helfer:in werden möchte, findet Informationen auf der Website des Vereins.

Spendenkonto

Wir packens an e.V.

GLS Bank

IBAN DE03 4306 0967 1059 2396 00

BIC GENODEM1GLS

Dringend benötigte Sachspenden:

  • Trockenprodukte (Müsliriegel, Zwieback, Reiswaffeln, Nüsse)
  • Konserven (Suppen, Fleisch, Fisch, Gemüse)
  • Babynahrung
  • Milchpulver – Anfangsmilch/ ab 6 Monate/ ab 10 Monate) – Bei allen Lebensmitteln bitte auf das MHD achten, mindestens 6 Monate –
  • Seife, Duschbad, Shampoo
  • Feuchttücher
  • Menstruationsbinden
  • Körpercreme, Wundcreme
  • Windeln Größen 0-6

Weitere Informationen zur Organisation finden

Sie unter:

Wir packen’s an e.V. – Nothilfe für Geflüchtete

Rundfunkchor Berlin am 5. März vor der russischen Botschaft

Teilen: