Der große Saal der Elbphilarmonie

Gustav Mahler Sinfonie Nr. 8 Es-Dur

Elbphilharmonie Hamburg

20 Uhr Elbphilharmonie Leider ausverkauft
20 Uhr Elbphilharmonie Leider ausverkauft
17 Uhr Elbphilharmonie Leider ausverkauft

Gustav Mahlers „Sinfonie Nr. 8 Es-Dur“ ist ein Grenzen sprengendes Werk, gerade auch, was die Rolle der Vokalist:innen angeht: Zu den Solist:innen und dem Orchester treten hier sage und schreibe zwei Chöre sowie ein Knabenchor – ein gewaltiger Aufwand. Kein Wunder, dass diesem Werk schon am Abend der Uraufführung 1910 in München der Beiname „Sinfonie der Tausend“ verpasst wurde.

Die 8. Sinfonie, die der Komponist selbst als sein „wichtigstes Werk“ bezeichnete, stellt also allein schon logistisch einen gewaltigen Aufwand dar, genießt aber auch einen herausgehobenen Status als unbestrittenes Meisterwerk Mahlers. Wir freuen uns insofern sehr, an diesem Abend in der Elbphilharmonie Berlin unter Leitung von Semyon Bychkov neben dem NDR Vokalensemble und dem Philharmonischen Chor Prag dabei sein zu dürfen und diese Herausforderung anzunehmen. Die Choreinstudierung des Philharmonischen Chores Prag wird Lukáš Vasilek übernehmen und auf Seiten des Rundfunkchores wird Justus Barleben die Einstudierung übernehmen.

Tickets

Programmdetails

Programm

Gustav Mahler

Sinfonie Nr. 8 Es-Dur »Sinfonie der Tausend«
für Soli, zwei Chöre, Knabenchor und Orchester

Location

Elbphilharmonie

Die Elbphilharmonie Hamburg, eröffnet im Januar 2017, wurde von dem Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron entworfen. Mitten im Strom der Elbe auf rund 1.700 Stahlbetonpfählen beherbergt das neue Wahrzeichen der Hansestadt drei Konzertsäle, ein Hotel, Privatwohnungen sowie die öffentlich zugängliche Plaza, die Besuchern einen einmaligen Panoramablick über die Stadt bietet. Das Herzstück der Elbphilharmonie bildet der Große Saal, der sich wie ein Weinberg zwischen dem 12. und 16. Stock des Gebäudes 25 Meter in die Höhe hebt. Kein Zuhörer ist weiter als 30 Meter vom Dirigenten entfernt. Für die gezielte Schallstreuung sorgt die »Weiße Haut«, entworfen vom japanischen Star-Akustiker Yasuhisa Toyota.

Elbphilharmonie
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg

Projekt

Chor & Orchester: was ist das eigentlich?

Seine Chor- und Orchesterkonzerte gestaltet der Rundfunkchor Berlin so unterschiedlich wie facettenreich. Regelmäßig ist er an der Seite internationaler Spitzenensembles zu erleben. Es besteht eine intensive Zusammenarbeit mit den Berliner Philharmonikern, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Seine enorme Wandlungsfähigkeit stellt der Rundfunkchor Berlin mit den großen Klassikern der chorsinfonischen Literatur wie auch mit Uraufführungen zeitgenössischer Werke unter Beweis.

mehr erfahren
Auch interessant
Die deutsche Oper von innen