Kampagnenmotiv Artem Nesterenko
    • Rundfunkchor Berlin
    • Gijs Leenaars Dirigent

Das Berliner Weihnachtskonzert

Leider muss unser diesjähriges Weihnachtskonzert entfallen.

Am 22. Dezember 2020 sendet Deutschlandfunk eine Aufzeichnung des Weihnachtskonzerts 2017 »Wie schön leuchtet der Morgenstern« aus dem Berliner Dom.

 

Freuen Sie sich im Anschluss auf ein Gespräch mit dem Chefdirigenten des Rundfunkchores Gijs Leenaars.

 

Das Programm

 

Francis Poulenc

„Laudes de Saint Antoine de Padoue“

für Männerchor a cappella

 

Daan Manneke

»Canti ornati«

für zwei Chöre und Orgel

 

Michael Praetorius

„Wie schön leuchtet der Morgenstern“

für Chor a cappella

 

Hugo Distler

»Wie schön leucht‘ uns der Morgenstern«

für Orgel solo

 

Hugo Distler

»Es ist ein Ros entsprungen«

für Chor a cappella

 

Frank Martin

Messe für Doppelchor a cappella

für zwei Chöre a cappella

1. Kyrie

2. Gloria

3. Credo

4. Sanctus, Benedictus, Hosanna

5. Agnus Dei

 

Andreas Sieling Orgel

Rundfunkchor Berlin

Gijs Leenaars – Dirigent

 

Personen

Rundfunkchor Berlin
Gijs Leenaars Dirigent

Tickets

  • Di 22. Dez

    Philharmonie Berlin
    20 Uhr

    Leider verpasst

  • Abokonzert

    Abo Chor & Orchester

    • Sechs Konzerte
    • Drei Orchester, drei Dirigenten und zahlreiche weitere Künstler*innen
    • Ca. 30 % Ermäßigung

    zum Abo
  • Abokonzert

    Abo Mitsingkonzert Plus

    • Drei Konzerte für Chorbegeisterte
    • Sowohl für Zuhörer*innen als auch für Mitsänger*innen
    • Ca. 30 % Ermäßigung

    zum Abo

Location

Philharmonie Berlin

Die 1963 eröffnete Berliner Philharmonie ist eine der Ikonen der modernen Architektur. Mit dem Konzertsaal schuf der Architekt Hans Scharoun eine völlig neue Form: Die 2250 Sitzplätze sind in verschiedenen Blöcken, terrassiert wie ein Weinberg, rings um ein fünfseitiges Orchesterpodium angelegt. Unter dem Saal befindet sich das Foyer, in dessen Treppenlabyrinthen sich selbst Stammgäste immer wieder verirren. Aus der inneren Anlage erklärt sich auch die ungewöhnliche Silhouette des Gebäudes, dessen Außenhaut mit goldenen Aluplatten verkleidet ist. Auch akustisch gilt der Saal als einer der besten der Welt. Er ist Heimat der Berliner Philharmoniker, wird aber auch von den anderen Berliner Orchestern und Veranstaltern bespielt.

Philharmonie Berlin
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin
Deutschland

Künstlerfoto Rundfunkchor Berlin 2020

Projekt

A cappella: was ist das eigentlich?

Chorklang in seiner reinsten und intimsten Form: In hochkarätigen A-cappella-Konzerten zeigt der Rundfunkchor Berlin seine Wandlungsfähigkeit für ein vielseitiges Repertoire.

mehr erfahren