Young Wook Kim

Young Wook Kim, Bass im Rundfunkchor Berlin
© Peter Adamik

Young Wook Kim, geboren in Taegu (Südkorea), studierte zunächst an der Seoul National Universität bei Prof. Philip Kang, bei dem er auch als Assistenz tätig wurde. Seine weitere Ausbildung erhielt er an der Musikhochschule Mannheim bei Prof. Rudolf Piernay und an der Hochschule für Musik Dresden bei KS Prof. Jürgen Hartfiel.
Young Wook Kim ist auf der Opern- wie auch auf der Konzertbühne solistisch zu erleben. Er sang unter anderem in Verdis Maskenball den Renato und in La Traviata den Germont, in Mozarts Don Giovanni und in Puccinis Gianni Schicchi die Titelrollen. Young Wook Kim war als Solist zu hören in Haydns Schöpfung, Janačeks Glagolitische Messe, Händels Messiah und Dvořáks Te Deum.

Seit 2009 ist der Bariton beim Rundfunkchor Berlin fest angestellt.