Foto des Ensembles
    • Für Helene
      Klezmermusik, polnische und ukrainische Folklore und Lieder aus Theresienstadt
    • Roksolana Chraniuk Gesang
    • Sabine Eyer Gesang
    • Katharina Heiligtag Gesang
    • Karolina Trybala Gesang
    • Rozhinkes
    • Samuel Seifert Violine
    • Tilmann Löser Klavier
    • Andreas Lisius Klavier

Für Helene

Kammerkonzert

Helene ist Sabine Eyers Urgroßmutter, die während des Zweiten Weltkrieges in Theresienstadt interniert war und anders als viele andere Menschen die Grauen des Konzentrationslagers überlebt hat. Dieses Konzert soll ihrem Andenken, dem ihrer Schicksalsgenossen und der vielen unzähligen Ermordeten gewidmet sein. Die Ukrainerin Roksolana Chraniuk, die Polin Karolina Trybala, die Deutschen Katharina Heiligtag und Sabine Eyer und die Rozhinkes, ein Klezmerensemble aus Leipzig, werden in einem bunten Programm zeigen, dass auch Menschen mit ganz verschiedenem Hintergrund gemeinsam Musik machen können: Ausgehend von Ilse Webers Lied »Ich wandre durch Theresienstadt«, das im Lager entstand und wundersamerweise erhalten blieb, schlagen sie einen Bogen über eigens für dieses Konzert erarbeitete Liedarrangements und Volkslieder aus Polen und der Ukraine bis hin zu Klezmerstücken.

  • 17 Uhr
    12. Jun
    Ehemaliges Stummfilmkino Delphi

Personen

Roksolana Chraniuk Gesang
Sabine Eyer Gesang
Katharina Heiligtag Gesang
Karolina Trybala Gesang
Rozhinkes
Samuel Seifert Violine
Tilmann Löser Klavier
Andreas Lisius Klavier

Tickets

Projekt

: was ist das eigentlich?