• Ludwig van Beethoven
      Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125, daraus 4. Satz mit Schlusschor über Schillers Ode »An die Freude«
    • Iwona Sobotka Sopran
    • Kai Rüütel Alt
    • Matthew Newlin Tenor
    • Georg Zeppenfeld Bass
    • Rundfunkchor Berlin
    • Mitsängerinnen und Mitsänger
    • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
    • Gijs Leenaars Dirigent
    • Alexander Schmitt Einstudierung
    • Claus Straßner Einstudierung

Fest der Chorkulturen

Rundfunkchor Berlin & Friends

Zum zweiten Mal laden wir herausragende Amateurchöre aus aller Welt zu einem »Fest der Chorkulturen« nach Berlin ein. Aus Singapur und Brasilien, Australien und Weißrussland, Belgien und den Philippinen, Schweden, dem Libanon und aus den USA werden die Chöre wie in einer Sternfahrt nach Berlin reisen, um hier in einen Dialog miteinander und mit dem Publikum zu treten. Gemeinsam mit unseren Sängerinnen und Sängern singen sie in der Philharmonie »Ever Us«, ein neues Werk, das die Britin Roxanna Panufnik in unserem Auftrag komponiert hat. Das Libretto verfasste ihre Landsfrau Jessica Duchen, und sie verdichtete darin Texte von Schiller, Goethe, Kant und Briefe von Beethoven. »Ever Us« mündet unmittelbar ins Finale von Beethovens neunter Sinfonie, in die Ode »An die Freude«, bei der uns dann auch ein Großteil des Publikums unterstützen wird. Denn dies ist zugleich unser Mitsingkonzert 2019/20. Wie schon bei der Premiere 2017 arbeiten wir auch beim diesjährigen Fest der Chorkulturen eng mit INTERKULTUR, dem weltweit führenden Veranstalter internationaler Chorwettbewerbe, zusammen.

Das Konzert muss leider entfallen. Weitere Informationen zu Konzertabsagen und den Ticketrückgabemodalitäten finden Sie hier.

Roxanna Panufnik erzählt von ihrer Komposition »Ever Us«:

Personen

Iwona Sobotka Sopran
Kai Rüütel Alt
Matthew Newlin Tenor
Georg Zeppenfeld Bass
Rundfunkchor Berlin
Mitsängerinnen und Mitsänger
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Gijs Leenaars Dirigent
Alexander Schmitt Einstudierung
Claus Straßner Einstudierung

Tickets

  • Fr 1. Mai

    Philharmonie Berlin
    18.30 Uhr

    Leider verpasst

  • Tickets übers Telefon?

    Rufen Sie einfach an, unser Besucherservice freut sich Mo - Fr, 9 - 18 Uhr, auf Ihren Anruf:

    030 / 20 29 87 22

  • Vorkaufsrecht für Förderer

    Mitglieder unseres Fördervereins genießen ein Vorkaufsrecht bei der Anmeldung zum Mitsingkonzert.

    Mehr erfahren
  • Abokonzert

    Abo Mitsingkonzert Plus

    • Drei Konzerte für Chorbegeisterte
    • Sowohl für ZuhörerInnen als auch
    für MitsängerInnen
    • Ca. 30 % Ermäßigung

    zum Abo

Location

Philharmonie Berlin

Die 1963 eröffnete Berliner Philharmonie ist eine der Ikonen der modernen Architektur. Mit dem Konzertsaal schuf der Architekt Hans Scharoun eine völlig neue Form: Die 2250 Sitzplätze sind in verschiedenen Blöcken, terrassiert wie ein Weinberg, rings um ein fünfseitiges Orchesterpodium angelegt. Unter dem Saal befindet sich das Foyer, in dessen Treppenlabyrinthen sich selbst Stammgäste immer wieder verirren. Aus der inneren Anlage erklärt sich auch die ungewöhnliche Silhouette des Gebäudes, dessen Außenhaut mit goldenen Aluplatten verkleidet ist. Auch akustisch gilt der Saal als einer der besten der Welt. Er ist Heimat der Berliner Philharmoniker, wird aber auch von den anderen Berliner Orchestern und Veranstaltern bespielt.

Philharmonie Berlin
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin
Deutschland

Blick in die Philharmonie beim Mitsingkonzert

Projekt

Das Mitsingkonzert: was ist das eigentlich?

Ein elektrisierender Klassiker! Die Idee fasziniert die Sängerwelt Jahr für Jahr aufs Neue: 1.300 Singbegeisterte aus vielen Ländern kommen in der Philharmonie Berlin zusammen, um gemeinsam mit dem Rundfunkchor Berlin ein chorsinfonisches Werk zu erarbeiten und im Konzert aufzuführen.

mehr erfahren
Auch interessant
Kampagnenmotiv Bianca Reim