»human requiem«

Radialsystem V Berlin

20 Uhr Radialsystem Leider ausverkauft
20 Uhr Radialsystem Leider ausverkauft
20 Uhr Radialsystem Leider ausverkauft

Trost. Das ist die zentrale Botschaft von Johannes Brahms’ „Ein Deutsches Requiem“. Mehr als zehn Jahre liegt die Premiere von „human requiem“, wie unsere szenische Fassung von Brahms’ Stück unter der Regie von Jochen Sandig heißt, nun schon zurück. An der Aktualität seiner Botschaft hat sich nichts geändert. Im Gegenteil. Trost scheint heute, angesichts all des Leidens und der Kriege auf der Welt, nur noch nötiger.

Dabei ist Trost etwas, das wir uns nur gegenseitig spenden können. Für das wir die anderen brauchen. Die Inszenierung des „human requiem“ trägt dieser Zugewandtheit untereinander, der Begegnung und der Öffnung aufeinander schon in ihrer Struktur Rechnung: Da ist keine Bühne, keine Trennung zwischen Sänger:innen und Publikum. Die Musik erklingt inmitten derer, die sie hören. Ganz nahe.

In der Saison 2023/24 präsentieren wir Ihnen diese Produktion, die zu einer der erfolgreichsten des Rundfunkchores Berlin gehört und mit der wir schon um die ganze Welt getourt sind, dort, wo sie 2012 Premiere feierte: Im Radialsystem V am Ufer der Spree. Auch für uns ist dieses Stück etwas ganz Besonderes. Es geht uns nahe, jedes Mal, wenn wir es singen. Und wir freuen uns darauf, dieses Erlebnis mit Ihnen zu teilen.

 

Die Einführung von Ilka Seifert findet an allen drei Abenden um 19 Uhr im Saal vor der Veranstaltungshalle statt.

Tickets

  • Do 30. Mai

    Radialsystem
    20 Uhr

    • Da die Produktion das Publikum in Bewegung vorsieht, ist der Saal unbestuhlt.

    Leider ausverkauft

  • Fr 31. Mai

    Radialsystem
    20 Uhr

    • Da die Produktion das Publikum in Bewegung vorsieht, ist der Saal unbestuhlt.

    Leider ausverkauft

  • So 2. Jun

    Radialsystem
    20 Uhr

    • Da die Produktion das Publikum in Bewegung vorsieht, ist der Saal unbestuhlt.

    Leider ausverkauft

Programmdetails

Programm

Johannes Brahms

»Ein deutsches Requiem« op. 45 (1868)
für Soli, Chor und Klavier zu vier Händen

Location

Radialsystem

»Space for arts and ideas« nennt sich das Radialsystem, und seit 2006 ist es einer der innovativsten und spannendsten Veranstaltungsorte für Musik und Tanz überhaupt. Baulicher Kern ist die einstige Maschinenhalle des Abwasserpumpwerks, das 1880 als fünfte Station des radial angelegten Kanalisationssystems von Berlin erbaut wurde und bis 1999 in Betrieb war. Der Architekt Gerhard Spangenberg ergänzte den Altbau bis 2006 um neue Bauteile, in einem gläsernen Trakt zur Spree hin befinden sich weitere Veranstaltungsräume. Das Radialsystem wird privat betrieben und ist die Probenheimat von vier bekannten Ensembles: der Tanzcompagnie Sasha Waltz & Guests, der Akademie für Alte Musik Berlin, des Vocalconsorts Berlin und des Solistenensembles Kaleidoskop.

Radialsystem
Holzmarktstr. 33
10243 Berlin
Deutschland

Projekt

»human requiem«: was ist das eigentlich?

Vertrautes neu entdecken: Jochen Sandig und Sasha Waltz & Guests setzen Brahms’ »Ein deutsches Requiem« szenisch um. In einer choreografierten »Verkörperlichung« verschmelzen Text, Klang, Körper und Raum zu einer neuen Dimension.

mehr erfahren