Kampagnenmotiv Roksolana Chraniuk

RundfunkchorLounge

»plug it in«

Das Konzert entfällt leider.

 

Willkommen zur zweiten RundfunkchorLounge der Saison – einem Abend mit unerwarteter Musik und anregenden Gesprächen in entspannter Atmosphäre. Diesmal geht es um elektronische klassische Musik, und auf diesem Feld war Berlin vor hundert Jahren führend. In der Geburtsstadt des Fernsehens, des Tonbandes und des Trautoniums gab es eine ganze Reihe von Komponisten, die sich mit den neuen Klangmöglichkeiten auseinandersetzten, allen voran Paul Hindemith. Eines der berühmtesten Werke, das auch in der Lounge erklingen wird, ist die 1930 in Berlin uraufgeführte »Fuge aus der Geographie« für Chor von Ernst Toch, die ursprünglich für ein Schallplattenexperiment entstand. Wir wollen Sie mitnehmen auf eine Reise durch die elektronische Musik – von frühen Kompositionen für Tonband bis hin zu neuester Live-Elektronik. Das silent green bietet das ideale Ambiente. Über die Gäste wird noch nichts verraten, moderiert wird der Abend wie stets von Gayle Tufts. Vor und nach dem Programm gibt es Gelegenheit für weitere Gespräche bei einem Glas Wein, DJ Malfatti sorgt für angemessene Lounge-Klänge.

Cast

Tickets

Location

silent green Kulturquartier

Die ehemalige Trauerhalle des Weddinger Krematoriums ist einer der ungewöhnlichsten und stimmungsvollsten Konzertorte in Berlin. Das silent green Kulturquartier wurde 2013 in Privatinitiative gegründet und wird von einer Mietergemeinschaft von 13 Parteien genutzt, darunter das Musicboard Berlin und das Filmarchiv des Arsenal. Der Gebäudekomplex entstand ab 1909 als erstes Krematorium Berlins auf dem Gelände eines aufgelassenen Friedhofs. Herzstück und Konzertort ist die ehemalige Trauerhalle, ein 17 Meter hoher Raum auf achteckigem Grundriss mit zwei Galerien, 400 Urnen-Nischen in den Wänden und einem wunderschönen Terrazzoboden. Im Foyer befindet sich die »MARS« genannte Bar.

silent green Kulturquartier
Gerichtstraße 35
13347 Berlin
Deutschland

Project

RundfunkchorLounge: what's it all about?

You’ve never experienced Rundfunkchor Berlin like this before. Starting in the 2016-17 season the Chamber Music series is presented in a new format. For members of the chorus that means: come down from the podium and into the lounge. For the public, it means: no longer only experiencing the singers in the classical concert situation, but now also meeting them in a relaxed conversational atmosphere.

read more
Also interesting
Kampagnenmotiv Roksolana Chraniuk