Kampagnenmotiv Fest der Chorkulturen

Fest der Chorkulturen

Mit dem Fest der Chorkulturen wird der Rundfunkchor Berlin im Februar erstmals zum Gastgeber für Chöre aus aller Welt und präsentiert damit ganz verschiedene Chorkulturen.

An vier Tagen kommen in den Berliner Winterferien ambitionierte Amateurchöre unter anderem aus dem Baltikum, aus Südafrika, China und Indonesien für einen Wettbewerb um den »Grand Prix of Nations« zusammen, der von Interkultur, dem weltweit führenden Ausrichter von Chorveranstaltungen, organisiert wird. An den Abenden eröffnen die Chöre im Kammermusiksaal der Philharmonie eine faszinierende Gesamtschau: Was wird in anderen Teilen der Erde gesungen? Und wie?

Als Schirmherr gestaltet der Rundfunkchor Berlin zwei Abendkonzerte mit und lädt im Rahmen eines Galakonzerts zudem erstmals zu einem exklusiven Mitsingprogramm mit A-cappella-Literatur ein: Bis zu 120 GastsängerInnen, die sich per YouTube-Video bewerben können, singen gemeinsam mit dem Rundfunkchor Berlin unter Nicolas Fink Werke von Rheinberger und Schütz.

Das Abschlusskonzert am 4.2. ist ausverkauft.

Für die Wettbewerbskonzerte am 2.2. und 3.2. um 20 Uhr sind noch Karten erhältlich.
Bei allen Wettbewerben und Freundschaftskonzerten ist der Eintritt frei – Zuhören ist zu jeder Zeit erwünscht! Eine kompakte Übersicht zu allen Veranstaltungen im Rahmen des Fests der Chorkulturen finden Sie hier.
Alle weiteren Informationen im

Programmbuch

und unter

interkultur.com