Katharina Heiligtag

Foto von Katharina Heiligtag
© Silke Woweries

Katharina Heiligtag schloss ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg bei Frau Prof. Elisabeth Kovacs mit Auszeichnung ab. Meisterkurse bei Inga Nielsen, Anna Reynolds, Peter Anton Ling sowie Gesangstudien bei Prof. Marina Sandel (Hannover) und Sami Kustaloglu (Berlin) ergänzen ihre Ausbildung.

Unter Leitung von Peter Beat Wyrsch war sie seit 2004 Ensemblemitglied der mehrfach preisgekrönten Pocket Opera Company Nürnberg und dort unter anderem als Fairy in »Fairy Queen«, als Juliette in »La Passion selon Sades« und Clorinda in »Il Combattimento di Clorinda e Tancredi« erfolgreich. Lyrische Mezzopartien sang sie am Theater Nordhausen, Münchens Kleinstem Opernhaus und am Theater Magdeburg. In Berlin war sie mit den Berliner Symphonikern unter der Leitung von Christoph Hagel als Cherubino in »Figaros Hochzeit« und als Altistin in szenischen Fassungen der Johannespassion und des Weihnachtsoratoriums von J. S. Bach im Berliner Dom zu hören. Als Konzertsolistin arbeitet sie mit den Berliner und den Nürnberger Symphonikern sowie dem Satori-Ensemble München zusammen.

Dem Genre der Alten Musik widmet sie sich als Mitglied des Ensembles Donne Fugate und auf diversen Festivals wie den Tagen Alter Musik Nürnberg und dem Bodensee-Festival. Neben dem Rundfunkchor Berlin verbindet sie eine rege Zusammenarbeit mit den Rundfunkchören des NDR und des MDR, sowie dem Vokalconsort Berlin und dem RIAS Kammerchor. Katharina Heiligtag ist Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbands und Preisträgerin der Kammeroper Schloss Rheinsberg.

Aktuelle Mitwirkungen
Foto des KKL Luzern
Foto des Großen Festspielhauses Salzburg
Foto von Simon Rattle