Jan Remmers

Jan Remmers, Tenor im Rundfunkchor Berlin
© Peter Adamik

Jan Remmers kommt gebürtig aus Wilhelmshaven und studierte zunächst Schulmusik in Oldenburg. Es folgte ein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin, welches er 2006 abschloss. 2004 war er bereits in der Partie des Ferrando aus Mozarts Così fan tutte bei den Wiener Festwochen zu erleben. 2006 sang er das Tenorsolo in Weills Berliner Requiem, das während des Lucerne Festivals aufgenommen wurde und bei Nimbus Records erschien.
Seit 2005 ist Jan Remmers festes Ensemblemitglied im Rundfunkchor Berlin. Beim Musikfest Berlin 2010 unter der Leitung von Pierre Boulez war er als Gesandter in Strawinskys Le rossignol zu hören.