Kirill Petrenko dirigiert die Berliner Philharmoniker
    • Pjotr Tschaikowsky
      Mazeppa,
      Oper in drei Akten
    • Dmitry Golovnin Tenor
    • Dimitry Ivashchenko Bass
    • Alexander Kravets Tenor
    • Olga Peretyatko Sopran
    • Anton Rositskiy Tenor
    • Vladislav Sulimsky Bariton
    • Oksana Volkova Mezzosopran
    • Dimitry Ulyanov Bass
    • Rundfunkchor Berlin Chor
    • Berliner Philharmoniker
    • Kirill Petrenko
    • Gijs Leenaars Choreinstudierung

Tschaikowskys »Mazeppa«

in Baden-Baden und Berlin

Mit »Mazeppa« verstrickt Tschaikowsky sowohl politische Intrigen, Verrat und tragische Liebe zu einer leidenschaftlichen, dramatischen Oper. Genau wie »Eugen Onegin« basiert auch dieses musikalische Werk auf einem Gedicht Alexander Pushkins. »Poltava«, ein um 1700 umkämpftes ukrainisches Gebiet, ist Namensgeber dieses Werks des russischen Poeten. Die Geschichte der historischen Figur Mazeppas des Kosakenführers wird in der konzertanten Aufführung mit dem Rundfunkchor Berlin und erstklassigen Solist*innen zusammen mit den Berliner Philharmonikern unter der Leitung Kirill Petrenkos wiederbelebt.

 

Erfahren Sie mehr zum Konzert im Interview mit unserer russischen Sprachberaterin:

»Auf ein Wort mit Maria Dribinsky«

Konzertvorschau
Der Berliner Rundfunkchor auf Tour
Foto von Jakub Hrůša

Tickets

Konzertdetails

Programm

Pjotr Tschaikowsky

Mazeppa,
Oper in drei Akten

Location

Festspielhaus Baden-Baden

Festspielhaus Baden-Baden
Beim Alten Bahnhof 2
76530 Baden-Baden

Location

Philharmonie Berlin

Die 1963 eröffnete Berliner Philharmonie ist eine der Ikonen der modernen Architektur. Mit dem Konzertsaal schuf der Architekt Hans Scharoun eine völlig neue Form: Die 2250 Sitzplätze sind in verschiedenen Blöcken, terrassiert wie ein Weinberg, rings um ein fünfseitiges Orchesterpodium angelegt. Unter dem Saal befindet sich das Foyer, in dessen Treppenlabyrinthen sich selbst Stammgäste immer wieder verirren. Aus der inneren Anlage erklärt sich auch die ungewöhnliche Silhouette des Gebäudes, dessen Außenhaut mit goldenen Aluplatten verkleidet ist. Auch akustisch gilt der Saal als einer der besten der Welt. Er ist Heimat der Berliner Philharmoniker, wird aber auch von den anderen Berliner Orchestern und Veranstaltern bespielt.

Philharmonie Berlin
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin
Deutschland

Projekt

Chor & Orchester: was ist das eigentlich?

Seine Chor- und Orchesterkonzerte gestaltet der Rundfunkchor Berlin so unterschiedlich wie facettenreich. Regelmäßig ist er an der Seite internationaler Spitzenensembles zu erleben. Es besteht eine intensive Zusammenarbeit mit den Berliner Philharmonikern, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Seine enorme Wandlungsfähigkeit stellt der Rundfunkchor Berlin mit den großen Klassikern der chorsinfonischen Literatur wie auch mit Uraufführungen zeitgenössischer Werke unter Beweis.

mehr erfahren
Auch interessant
Kirill Petrenko dirigiert die Berliner Philharmoniker
Foto von Jakub Hrůša
Gustavo Dudamel
Daniel Barenboim
Foto von Robin Ticciati