Kampagnenmotiv Roksolana Chraniuk
    • Solist*innen des Rundfunkchores Berlin  
    • DJ Malfatti DJ
    • Gayle Tufts Moderation
    • Rundfunkchor Berlin
    • Gijs Leenaars Dirigent

RundfunkchorLounge

»Die Gedanken sind frei!« – Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

Am 9. Mai 2020 wäre Sophie Scholl hundert Jahre alt geworden, die mutige Widerstandskämpferin gegen die Nationalsozialisten, Mitglied der „Weißen Rose“ in München. Diesen runden Geburtstag wollen wir zum Anlass nehmen, Musik zu präsentieren, die Position bezieht gegen Gewalt und Unterdrückung. Karl Amadeus Hartmann etwa schrieb ergreifende Werke in der inneren Emigration während der Nazi-Zeit, Isang Yun kämpfte mit musikalischen Mitteln seit den 1960er-Jahren, überwiegend vom Berliner Exil aus, gegen die Diktatur seiner koreanischen Heimat. Außerdem werden Vertonungen erklingen von Texten etwa des Kirchenvaters Augustinus, die Sophie Scholl in ihrem Gottvertrauen und ihrem Widerstand gegen die unmenschliche Nazi-Diktatur bestärkt haben. Ein ernstes Thema, das in der unkonventionellen Atmosphäre der RundfunkchorLounge aber gut aufgehoben sein wird. Dafür sorgen schon die bewährte Moderatorin Gayle Tufts und ihre Gesprächspartner, die über noch nichts verraten wird. Um die Musik kümmern sich Gijs Leenaars und die Sängerinnen und Sänger des Rundfunkchores Berlin in ungewohnten Besetzungen. Vor und nach dem Programm gibt es wie immer Gelegenheit für weitere Gespräche bei einem Glas Wein, DJ Malfatti sorgt für angemessene Lounge-Klänge.

Personen

Solist*innen des Rundfunkchores Berlin  
DJ Malfatti DJ
Gayle Tufts Moderation
Rundfunkchor Berlin
Gijs Leenaars Dirigent

Tickets

Location

silent green Kulturquartier

Die ehemalige Trauerhalle des Weddinger Krematoriums ist einer der ungewöhnlichsten und stimmungsvollsten Konzertorte in Berlin. Das silent green Kulturquartier wurde 2013 in Privatinitiative gegründet und wird von einer Mietergemeinschaft von 13 Parteien genutzt, darunter das Musicboard Berlin und das Filmarchiv des Arsenal. Der Gebäudekomplex entstand ab 1909 als erstes Krematorium Berlins auf dem Gelände eines aufgelassenen Friedhofs. Herzstück und Konzertort ist die ehemalige Trauerhalle, ein 17 Meter hoher Raum auf achteckigem Grundriss mit zwei Galerien, 400 Urnen-Nischen in den Wänden und einem wunderschönen Terrazzoboden. Im Foyer befindet sich die »MARS« genannte Bar.

silent green Kulturquartier
Gerichtstraße 35
13347 Berlin
Deutschland

Projekt

RundfunkchorLounge: was ist das eigentlich?

Vokalmusik und anregende Diskussionen in entspannter Atmosphäre: Die RundfunkchorLounge geht in die nächste Saison.

mehr erfahren
Auch interessant
Kampagnenmotiv Roksolana Chraniuk
Kampagnenmotiv Roksolana Chraniuk