• Gustav Mahler
      Sinfonie Nr. 3 d-Moll
    • Wiebke Lehmkuhl Alt
    • NDR Elbphilharmonie Orchester
    • Semyon Bychkov
    • Justus Barleben Choreinstudierung

Mahler III in Hamburg und Lübeck

in Hamburg und Lübeck

Unsere letzte Zusammenarbeit mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester liegt noch nicht lange zurück. Erst 2020 hatten wir mit dem Orchester Ludwig van Beethovens grandiose »Missa Solemnis« auf die Bühne der Elbphilharmonie gebracht. Mit Semyon Bychkov, dem Dirigenten des Abends, führten wir 2011 Benjamin Brittens »War Requiem« in Paris auf. Wenn wir nun zusammen in Hamburg und Lübeck Gustav Mahlers »Symphonie Nr. 3« machen, so handelt es sich dabei also gleich um ein doppeltes Wiedersehen.

 

Mahlers längste Sinfonie – ein wahres Gebirge aus Klang – enthält einen gesamten Kosmos und durchläuft die Welt Satz für Satz, Stufe für Stufe: von der unbelebten Materie über die Blumen, Tiere, die Menschen und die Engel schwingt sie sich im grandiosen Finale hinauf zu Gott, buchstabiert von Mahler als »die Liebe«. Mit einer gewaltigen Besetzung schaffen Chor und Orchester ein Breitwanderlebnis der besonderen Art – beseelt von existenzieller Tiefe und gezeichnet von einem allumfassenden Weltverständnis.

Tickets

Konzertdetails

Programm

Gustav Mahler

Sinfonie Nr. 3 d-Moll

Location

Elbphilharmonie

Die Elbphilharmonie Hamburg, eröffnet im Januar 2017, wurde von dem Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron entworfen. Mitten im Strom der Elbe auf rund 1.700 Stahlbetonpfählen beherbergt das neue Wahrzeichen der Hansestadt drei Konzertsäle, ein Hotel, Privatwohnungen sowie die öffentlich zugängliche Plaza, die Besuchern einen einmaligen Panoramablick über die Stadt bietet. Das Herzstück der Elbphilharmonie bildet der Große Saal, der sich wie ein Weinberg zwischen dem 12. und 16. Stock des Gebäudes 25 Meter in die Höhe hebt. Kein Zuhörer ist weiter als 30 Meter vom Dirigenten entfernt. Für die gezielte Schallstreuung sorgt die »Weiße Haut«, entworfen vom japanischen Star-Akustiker Yasuhisa Toyota.

Elbphilharmonie
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg

Location

Musik- und Kongresshalle Lübeck

Projekt

Chor & Orchester: was ist das eigentlich?

Seine Chor- und Orchesterkonzerte gestaltet der Rundfunkchor Berlin so unterschiedlich wie facettenreich. Regelmäßig ist er an der Seite internationaler Spitzenensembles zu erleben. Es besteht eine intensive Zusammenarbeit mit den Berliner Philharmonikern, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Seine enorme Wandlungsfähigkeit stellt der Rundfunkchor Berlin mit den großen Klassikern der chorsinfonischen Literatur wie auch mit Uraufführungen zeitgenössischer Werke unter Beweis.

mehr erfahren
Auch interessant
Kirill Petrenko beim Dirigieren.
Robin Ticciati, der Dirigent des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin
Der große Saal der Berliner Philharmonie
Robin Ticciati, der Dirigent des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin
Iván Fischer dirigiert das Konzerthausorchester
Der leere Konzertsaal im Konzerthaus Berlin
Kirill Petrenko dirigiert in der Philharmonie
Der Dirigent Sir Simon Rattle
Robin Ticciati, der Dirigent des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin
Kulturpalast Dresden Außenansicht
Eine Frau guckt in den Spiegel und hält einen roten Lippenstift in der Hand.
Der große Saal der Berliner Philharmonie
Der Komponist Gijs Leenaars