• Johannes Brahms
      »Schicksalslied«
      für gemischten Chor und Orchester op. 54, Text: Friedrich Hölderlin
    • Roxanna Panufnik
      »Ever Us« für zehn Chöre und Orchester (Uraufführung, Auftragswerk des Rundfunkchores Berlin; nur Rundfunkchor und neun Gastchöre)
      auf Texte von Jessica Duchen nach Beethoven, Schiller, Goethe, Sturm, Tiedge und Kant
    • Ludwig van Beethoven
      Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125, daraus 4. Satz mit Schlusschor über Schillers Ode »An die Freude«
    • Iwona Sobotka Sopran
    • Kai Rüütel Alt
    • Matthew Newlin Tenor
    • Georg Zeppenfeld Bass
    • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
    • Gijs Leenaars Dirigent
    • Rundfunkchor Berlin und seine Gäste Chor
    • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Fest der Chorkulturen – Mitsingkonzert

Zum zweiten Mal nach 2017 laden wir für unser Fest der Chorkulturen Chöre aus aller Welt nach Berlin ein. Gemeinsam wollen wir in der Philharmonie die Vielfalt der weltweiten Chormusik zelebrieren. Aus diesem Anlass wird auch die große Gemeinde unseres Mitsingkonzerts wieder mit von der Partie sein.

 

»Ever Us« nennt die britische Komponistin Roxanna Panufnik ihr neues, vom Rundfunkchor Berlin in Auftrag gegebenes Werk, das im Zentrum dieser Veranstaltung steht. Panufniks Werk bezieht seinen Titel von der Zeile »Ewig uns« aus Ludwig van Beethovens berühmten Brief »An die Unsterbliche Geliebte«. Ursprünglich für das 250. Jubiläums Beethovens 2020 gedacht, konnte das Stück für insgesamt zehn Chöre und Orchester im vergangenen Jahr leider nicht aufgeführt werden.

 

Um so mehr freuen wir uns, dieses Werk mit Texten von Jessica Duchen nach Beethoven, Christian Christoph Sturm, Friedrich Schiller, Johann Wolfgang von Goethe, Christoph August Tiedge und Immanuel Kant nun endlich auf die Bühne bringen zu können. Die Botschaft vom Zusammenleben und der Vielfalt, die sich auch in den Beiträgen der unterschiedlichen Gastchöre manifestiert, könnte aktueller nicht sein.

Personen

Iwona Sobotka Sopran
Kai Rüütel Alt
Matthew Newlin Tenor
Georg Zeppenfeld Bass
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Gijs Leenaars Dirigent
Rundfunkchor Berlin und seine Gäste Chor
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Tickets

  • So 29. Mai

    Philharmonie Berlin
    16 Uhr

    Vorverkauf wird noch bekannt gegeben.

  • Abo »Mittendrin«

    • Drei Konzerte für Chorbegeisterte
    • Sowohl für Zuhörer*innen als auch für Mitsänger*innen
    • Ca. 30 % Ermäßigung

    zum Abo

Location

Philharmonie Berlin

Die 1963 eröffnete Berliner Philharmonie ist eine der Ikonen der modernen Architektur. Mit dem Konzertsaal schuf der Architekt Hans Scharoun eine völlig neue Form: Die 2250 Sitzplätze sind in verschiedenen Blöcken, terrassiert wie ein Weinberg, rings um ein fünfseitiges Orchesterpodium angelegt. Unter dem Saal befindet sich das Foyer, in dessen Treppenlabyrinthen sich selbst Stammgäste immer wieder verirren. Aus der inneren Anlage erklärt sich auch die ungewöhnliche Silhouette des Gebäudes, dessen Außenhaut mit goldenen Aluplatten verkleidet ist. Auch akustisch gilt der Saal als einer der besten der Welt. Er ist Heimat der Berliner Philharmoniker, wird aber auch von den anderen Berliner Orchestern und Veranstaltern bespielt.

Philharmonie Berlin
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin
Deutschland

Blick in die Philharmonie beim Mitsingkonzert

Projekt

Das Mitsingkonzert: was ist das eigentlich?

Ein elektrisierender Klassiker! Die Idee fasziniert die Sängerwelt Jahr für Jahr aufs Neue: 1.300 Singbegeisterte aus vielen Ländern kommen in der Philharmonie Berlin zusammen, um gemeinsam mit dem Rundfunkchor Berlin ein chorsinfonisches Werk zu erarbeiten und im Konzert aufzuführen.

mehr erfahren