Foto von Ivan Fischer
    • Toru Takemitsu
      »Family Tree«
      für Sprecherin und Orchester
    • Ludwig van Beethoven
      Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125
      für Soli, Chor und Orchester
    • Christiane Karg Sopran
    • Nathalie Stutzmann Alt
    • Klaus Florian Vogt Tenor
    • Hanno Müller-Brachmann Bassbariton
    • Rundfunkchor Berlin
    • Benjamin Goodson Choreinstudierung
    • Konzerthausorchester Berlin
    • Iván Fischer Dirigent

Beethoven

In den letzten Jahren waren es fast immer Terminprobleme, die dazu führten, dass der Rundfunkchor Berlin so selten mit dem Konzerthausorchester Berlin und seinem Chefdirigenten Iván Fischer zusammengearbeitet hat. In dieser Saison aber haben sich endlich wieder zwei Zeitfenster geöffnet. Nach dem Arvo-Pärt-Programm im Februar ist der Rundfunkchor Berlin im April erneut mit Fischer und dem Konzerthausorchester zu erleben. Auf dem Programm steht ein Evergreen: die berühmteste Sinfonie überhaupt, Ludwig van Beethovens Neunte. Nach drei Instrumentalsätzen gipfelt und endet das 1824 in Wien uraufgeführte Werk mit dem Schlusschor über Friedrich Schillers Ode »An die Freude«, der mit den Worten beginnt: »Freude, schöner Götterfunken«. Seit über dreißig Jahren ist der Schlusschor sogar die offizielle Hymne der Europäischen Union – in einer von Herbert von Karajan gefertigten Fassung ohne Chor. Dass das Publikum im Konzerthaus nicht auf den gesungenen Text verzichten muss, dafür sorgen vier hervorragende Solisten und der Rundfunkchor Berlin.

  • 20 Uhr
    27. Apr
    Konzerthaus Berlin
  • 20 Uhr
    28. Apr
    Konzerthaus Berlin
  • 16 Uhr
    29. Apr
    Konzerthaus Berlin

Personen

Christiane Karg Sopran
Nathalie Stutzmann Alt
Klaus Florian Vogt Tenor
Hanno Müller-Brachmann Bassbariton
Rundfunkchor Berlin
Benjamin Goodson Choreinstudierung
Konzerthausorchester Berlin
Iván Fischer Dirigent

Tickets

Projekt

Chor & Orchester: was ist das eigentlich?

Seine Chor- und Orchesterkonzerte gestaltet der Rundfunkchor Berlin so unterschiedlich wie facettenreich. Regelmäßig ist er an der Seite internationaler Spitzenensembles zu erleben. Es besteht eine intensive Zusammenarbeit mit den Berliner Philharmonikern, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Seine enorme Wandlungsfähigkeit stellt der Rundfunkchor Berlin mit den großen Klassikern der chorsinfonischen Literatur wie auch mit Uraufführungen zeitgenössischer Werke unter Beweis.

Auch interessant
Foto von Yannick Nézet Séguin
Foto von Jakub Hrůša
Foto von Robin Ticciati
Foto von Christian Thielemann
Foto von Vladimir Jurowski
Foto von Seiji Ozawa
Foto von Ivan Fischer
Foto von Ivan Fischer
Foto von Robin Ticciati
Foto von Robin Ticciati
Foto von Simon Rattle
Foto von Simon Rattle