»Klangspaziergang mit dem Rundfunkchor Berlin«

»Klangspaziergang mit dem Rundfunkchor Berlin«

Kopfhörer auf, QR-Code scannen und klangspazieren!

Mit dem Projekt »Klangspaziergang mit dem Rundfunkchor Berlin« laden wir Sie dazu ein, das Ensemble in einer so noch nicht bekannten Spielstätte zu erleben: In den Parks von Berlin. Mithilfe von QR-Codes holen wir die Musik des Berliner Rundfunkchores raus aus Konzerthallen und platzieren sie an »Klangstationen« direkt ins Berliner Stadtgrün. Dabei öffnet jeder QR-Code, nachdem Sie ihn gescannt haben, einen Link zu einem neuen Musikstück. Kostenlos, und für jede*n rund um die Uhr zugänglich!

Ab 14. August

»Klangspaziergang« im Fennpfuhlpark

Um den See herum sind ab dem 14. August neun »Klangstationen« zu finden, an denen Sie den Einspielungen des Chores lauschen können. Lieder von Johannes Brahms, Anton Bruckner, Richard Strauss, Kaija Saariaho und unserem Ensemblemitglied Jörg Schneider begleiten Sie auf Ihrem Spaziergang um den Fennpfuhl herum. Unsere Sänger Sascha Glintenkamp und Holger Marks erläutern Ihnen ihren persönlichen Bezug zu den jeweiligen Stücken in kurzen einleitenden Worten.
Erkunden Sie Natur, Kunst und Musik auf diesem besonderen Spaziergang!

Die »Klangstationen« im Überblick

Tiergarten

»Klangspaziergang« im Tiergarten

Unseren ersten »Klangspaziergang« können Sie seit dem 23. Mai 2021 im Tiergarten erleben. Chefdirigent Gijs Leenaars stellt in einer kurzen persönlichen Einleitung die ausgewählten Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms, Robert Schumann sowie Philip Mayers und Bruno Maderna für die insgesamt sieben »Klangstationen« vor.

Die »Klangstationen« im Überblick

Unsere »Klangspaziergänge«

Bitte aktivieren Sie die Cookies für Google Maps, um die Karte anzuzeigen.

Die »Klangstationen« im Fennpfuhlpark

Beginnend unten rechts, dann im Uhrzeigersinn
  • »Geistliches Lied« op. 30 von Johannes Brahms
  • »Kyrie« aus der »Messe Nr. 2 in e-Moll« von Anton Bruckner
  • »Sanctus« aus der »Messe Nr. 2 in e-Moll« von Anton Bruckner
  • »Drei Gesänge« op. 42 von Johannes Brahms
  • »Schicksalslied« von Johannes Brahms
  • »Es tönt ein voller Harfenklang« von Johannes Brahms
  • »Sommer« und »Herbst« aus »Tag des Jahres« von Kaija Saariaho
  • »Die Aussicht« und »Hälfte des Lebens« von Jörg Schneider
  • »Der Abend« von Richard Strauss

Die »Klangstationen« im Tiergarten

  • Um den Schleusenkrug herum: »Wenn mein Stündlein vorhanden ist« von Robert Schumann mit Text von Nikolaus Hermann
  • Fasanerieallee mit Blick auf die Siegessäule: »Stèle« von Philip Mayers nach einem Poem von Christopher John Brennan
  • Englischer Garten: »Schicksalslied« op. 54 von Johannes Brahms
  • Rosengarten: »Schicksalslied« aus der Oper »Hyperion« von Bruno Maderna
  • Zeltenplatz: »Nänie« op. 82 von Johannes Brahms
  • Venusbassin: »Lacrimosa« aus dem »Requiem« KV 626 von Wolfgang Amadeus Mozart
  • Luiseninsel: »Benedictus« aus der »Missa solemnis« op. 123 von Ludwig van Beethoven

Werden Sie Klangspaziergänger*in!

Bei unseren Klangspaziergängen ist es Ihnen freigestellt, welche Route Sie einschlagen möchten – denn die Musik folgt keiner festgelegten Dramaturgie. Der Rundfunkchor Berlin lädt Sie sowohl zur »geführten« als auch individuellen musikalischen Entdeckungstour im Berliner Stadtgrün ein.

Alles, was Sie benötigen, sind ein internetfähiges Endgerät, Kopfhörer und Lust am Spazieren!

An ausgewählten Orten – sogenannten »Klangstationen« – finden Sie an Bänken angebrachte Metallplaketen in unserem typischen Orange. Wenn Sie eine solche Plakette gefunden haben, scannen Sie den darauf abgebildeten QR-Code. Viele Handykameras und Tablets haben bereits einen integrierten QR-Code-Scanner, ohne, dass Sie sich eine passende App herunterladen müssen. Halten Sie einfach Ihre Handykamera auf den QR-Code und öffnen Sie nun den Link. Sie werden direkt auf die Landingpage geleitet, auf der Sie das Musikstück abspielen können. Sollte Ihr Smartphone keinen integrierten Scanner haben, können Sie sich einen solchen aus dem App-Store herunterladen. Alternativ geben Sie einfach ganz bequem den auf den Stickern abgebildeten Short-Link in den Browser Ihres Handys ein.

Nach drei einleitenden Slides gelangen Sie direkt zum Audioplayer. Hier klicken Sie auf »Play« – und der Rundfunkchor Berlin singt! Setzen Sie für ein besseres Klangerlebnis gern Ihre Kopfhörer auf.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen!

Noch bis mindestens Ende dieses Jahres können sich Spaziergänger*innen an den Einspielungen des Rundfunkchores Berlin erfreuen. Weitere Klangspaziergänge sind bereits in Planung.

Das Projekt wird gemeinsam mit der Initiative »Zusammen sind wir Park« der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und Deutschlandfunk Kultur, die uns das musikalische Material für dieses Projekt zur Verfügung stellen, auf den Weg gebracht. Gemeinsam setzen wir uns für Wertschätzung, Respekt und den verantwortungsvollen Umgang mit dem Berliner Stadtgrün ein und sehen nicht nur Politik und Verwaltung in ihrer Verantwortung – sondern auch die Stadtgesellschaft als solche.

  • Mehr zur Initiative erfahren Sie unter
meingrünes.berlin
  • Mehr Informationen zum Projekt erfahren Sie im Interview
»Auf ein Wort zum Klangspaziergang«
  • und dem Radiobeitrag vom Deutschlandfunk Kultur
»Spielweisen«