Blick in die Philharmonie beim Mitsingkonzert

Mitsingkonzert 2018/19 | Informationen für Mitwirkende

Informationen für Mitwirkende

Noten

Die Noten können Sie nicht über uns beziehen. Sie bekommen sie in jedem Musikalienhandel. Wir empfehlen die unten aufgeführte Ausgabe, die auch der Rundfunkchor Berlin benutzen wird.

 

Wolfgang Amadeus Mozart, Requiem KV 626
Verlag: Bärenreiter
ISMN: 9790006450152
Editionsnummer: BA 4538
Klavierauszug (8,95 Euro)

 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es nicht gestattet ist, aus Notenkopien zu singen.

Von Gastchören angebotene Proben- und Einstudierungsmöglichkeiten

 

Der Konzertchor Friedenau bietet wieder Proben zur Vorbereitung für das Mitsingkonzert 2018/19 an. Die Proben werden von Sergi Gili Solé geleitet. Nähere Informationen unter

https://choere.nbhs.de/konzertchor-friedenau/mitsingkonzerte-des-rundfunkchors-berlin/.

 

Die Lukas-Kantorei unter der Leitung von Gerd Rosinsky bietet wieder Proben für das Mitsingkonzert 2018/19 an. Nähere Informationen auf

www.musicalion.com/lukaskantorei unter News.

 

Übungs-CDs für alle Stimmgruppen können über die folgende Website bestellt werden:

https://www.rolf-ahrens.de/angebote.html.

 

Ablauf des Mitsingkonzertes

10.00-12.00 Uhr: Klavierprobe
13.30-15.30 Uhr: Probe mit Rundfunkchor Berlin, dem Orchester und den Solisten
16 Uhr: Konzert

 

Besonderheiten während der Aufführung

Das Ende des Ersten Weltkriegs jährt sich in diesen Tagen zum 100. Mal. Anlass genug ein großes Fest des Friedens zu feiern.  Auf Initiative des Chorverbands Berlin begegnen sich in dieser Woche Chöre aus Belgien, Frankreich, Polen, Rumänien, Deutschland, Ungarn, Bosnien und Herzegowina sowie Alumni der Peace Summer School, um den Wunsch nach Frieden und europäischer Einheit in die Welt zu tragen. Die ausgewählten Vokalensembles sind Mitglieder der Bewegung VoCE, die seit vier Jahren Chöre aus den ehemals kriegsbeteiligten Ländern vernetzt.

Das Mitsingkonzert des Rundfunkchores Berlin 2018/19 steht ganz im Zeichen dieser einenden Kraft der Musik. Stellvertretend für die Chöre aller Nationen hat der Rundfunkchor Berlin das Vokalensemble Musa Horti (Belgien) und den neuen chor berlin (Deutschland)  eingeladen, auf der Bühne Platz zu nehmen. Zusammen mit allen Mitsänger*innen des Konzerts setzen sie ein Zeichen für das respektvolle und friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlichster Nationen und Religionen. Sie feiern den Frieden, der in Europa selbstverständliche Realität geworden ist und für die Zukunft aktiv bewahrt werden muss.

Bitte beachten Sie, dass das „Osanna“ im  5. und 6. Satz des Requiems vom  Rundfunkchor Berlin mit den Ensembles Musa Horti und dem neuen chor berlin allein gesungen wird. Der lateinische Text der Messe wird in deutscher Aussprache gesungen.

Dem voran steht „Friede auf Erden“ op. 13 von Arnold Schönberg, das vom Rundfunkchor Berlin allein gesungen wird.

Zuhörerkarten

Zuhörerkarten können Sie ab 3. September 2018 bei unserem Besucherservice bestellen. Aufgrund der großen Nachfrage ist der Kauf von Zuhörerkarten für das Mitsingkonzert 2018/19 auf zwei Tickets pro Person limitiert. Zuhörerkarten sind ausschließlich telefonisch erhältlich unter

Tel. 030-20 29 87 22.

Sitzordnung

Sitzplan 2018_19