August

Infomedien
Saisonbroschüre 2018/19

»Der Rundfunkchor Berlin bannt das Publikum mit einem ungeheuren Pianissimo.«

September

»Es ist ein unglaublicher Moment, als aus unserer Mitte heraus, von überall im Raum her, der Gesang aufsteigt.«

»Eherne Soprane, abgründige Bässe, ein massiver, dennoch wendiger Klangkörper, eine Orgel menschlicher Stimmen.«

Oktober

»Der Chor zwingt Text und Klangartikulation, Singstimmen und Körper, Raum und Bewegung auf überwältigend sinnhafte Weise zum neuen Ganzen zusammen.«

Ganz klassisch

RundfunkchorLounge

»Interbellum | Aufbruch«

Gijs Leenaars  Dirigent

»So nah hat man ihre Stimmen bei einem normalen Konzert noch nie gehört.«

November

»Die Intensität des Klangs von 1000 Stimmen scheint den Saal aus seinem Fundament zu reißen und empor zu heben. Unvergesslich.«